Bestätigter Corona-Fall an unserer Schule

In der Klasse 4 a ist der erste Corona-Fall bestätigt. Deshalb bleiben die Klasse 4a und Ihre Lehrerin Frau Heilmann morgen zuhause und warten auf Anweisungen des Amtes.

Laut Gesundheitsamt sind die Kontaktpersonen der Kontaktpersonen erst einmal „unwichtig“, d.h. es geht jetzt erst einmal nur um die Mitschüler der betroffenen Schülerin.

Uns war es nur wichtig, Sie als Schulfamilie darüber in Kenntnis zu setzen, bevor Sie die Nachricht aus der örtlichen Presse erfahren.

Behalten wir also Ruhe und gute Nerven!

Mit freundlichen Grüßen,

gez. Katrin Ditzel, Konrektorin

Start ins neue Schuljahr

Alle Kinder können gemeinsam ins neue Schuljahr 2020/2021 starten – das ist schon einmal die erste gute Nachricht des Schuljahres!

Auch bezüglich der Maskenpflicht geht es in den Grundschulen recht entspannt zu, d.h. die Masken müssen nur außerhalb des Klassenzimmers getragen werden. Im Klassenzimmer selbst dürfen sich Lehrer und Schüler wieder freier bewegen als am Ende des letzten Schuljahres.

Allen ist klar, dass es ein weiteres besonderes Schuljahr werden wird, d.h. es wird immer wieder neue Vorgaben und Regelungen geben, auf die wir keinen Einfluss haben. Auf unserer Homepage und über E-Mail werden wir unsere Eltern stets über Neuerungen informieren.

Aber jetzt freuen wir uns erst einmal auf den gemeinsamen Start, auch wenn die Einschulung anders aussieht als gewohnt…wichtig und schön ist, dass wir uns überhaupt alle sehen!

gez. Katrin Ditzel, Konrektorin

Informationen zum Schuljahresende

1. Schulveranstaltungen

„Schülerfahrten, Schüleraustauschmaßnahmen und sonstige Schulveranstaltungen, die für den Schulbetrieb nicht notwendig, prüfungsrelevant und nicht übertrittsrelevant sind, werden bis zum Ende des Schuljahres 2019/20 abgesagt.“

Aufgrund dieser Vorgaben werden an unserer Schule folgende Veranstaltungen abgesagt:

  • Schulfest,
  • WIM-Konzert,
  • Bundesjugendspiele,
  • Theaterbesuche,
  • Abschlussfeste

2. Jahresbericht

Auch in diesem Jahr haben wir einen Jahresbericht verfasst. In der Lehrerkonferenz haben wir beschlossen, dass jedes Kind ein Exemplar bekommen soll, um später eine Erinnerung an dieses doch besondere und hoffentlich in dieser Form einmalige Schuljahr hat. Den Eigenbetrag von 1,50 € pro Kind werden wir aus der Klassenkasse bezahlen.

3. Zeugnisse

Die Zeugnisse in diesem Jahr berücksichtigen die Leistungen, die bis Mitte März erbracht wurden. In der 2. Jahrgangsstufe werden in diesem Schuljahr keine Ziffernnoten vergeben. Offizielles Datum der Zeugnisse ist der letzte Schultag (Freitag, 24. Juli 2020).

Da für die Gruppe B der letzte Schultag schon am Donnerstag stattfindet, werden wir die Zeugnisse für diese Kinder bereits an diesem Tag ausgeben.

4. Schuljahresende

Bis zum letzten Schultag behalten wir den aktuellen Stundenplan bei, d. h. bis zum 24.07.2020 endet der Unterricht für alle Kinder um 11:15 Uhr.

5. Schuljahr 2020/21

Geplant ist, ab September unter angepassten Hygieneauflagen den Regelbetrieb in der Schule aufzunehmen. Dies ist jedoch nur bei einer weiterhin wie prognostiziert positiven Entwicklung der Infektionszahlen möglich. Aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte den Amtsblättern der Gemeinden Ende August.

Ich hoffe, Sie haben trotz allem eine erholsame Ferienzeit und ich freue mich darauf, Ihre Kinder im kommenden Schuljahr wiederzusehen. Allen Kindern, die uns zum Schuljahres- ende verlassen, wünsche ich viel Erfolg in ihrer neuen Schule.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Carsten Stranz, Rektor

Notbetreuung in den Pfingstferien

Mit Blick auf abgelaufene Urlaubszeiten bei Eltern soll in den Pfingstferien eine Notbetreuung sichergestellt werden.

… so heißt es im Schreiben des Ministerrats vom 18.05.2020.

Für alle Schülerinnen und Schüler, deren Eltern eine Notbetreuung benötigen und die darauf einen Anspruch haben, bieten wir im Schulhaus Schleerieth an den acht Werktagen der Pfingstferien von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr eine Notbetreuung an.

zum Formblatt

Bitte teilen Sie uns bis Mittwoch vor den Ferien telefonisch mit, wenn Sie Ihren Anspruch geltend machen wollen und geben Sie dann das Formblatt bis Ende der nächsten Woche in der Schule ab.

gez. Katrin Ditzel, Konrektorin

Elternbrief: allgemeine Präsenz

Sehr geehrte Schülereltern,

die Corona-Pandemie mit ihren Folgen hat unser Leben in den letzten Wochen bestimmt und unseren Alltag stark verändert. Umso mehr freuen wir uns, dass die Schulen stufenweise wieder für den Präsenzunterricht geöffnet werden können.

Das gesamte Schulteam freut sich darauf, die Kinder zu sehen und „real“ wieder im Unterricht zu haben.
Nach den Vorgaben des Ministeriums ist folgender zeitlicher Ablauf für den Wiedereinstieg geplant:

  • Ab dem 11. Mai kommen alle Schüler der 4. Jahrgangsstufe in die Schule. Sie werden bis zu den Pfingstferien täglich von 8:00-10:30 Uhr in halben Klassenstärken unterrichtet.
  • Ab dem 18. Mai kommen auch die Kinder der 1. Jahrgangsstufe zurück in den Unterricht. Für sie gilt dann das „tägliche Wechselmodell“, d.h. auf einen Tag Präsenzunterricht in halben Klassenstärken folgt ein Tag „Homeschooling“, an dem geübt werden soll.
  • Ab dem 15. Juni kommen auch die 2. und 3. Jahrgangsstufen zurück in die Schule. Ab diesem Zeitpunkt werden dann alle Schüler in halben Klassenstärken im Wechselmodell unterrichtet.
  • An den Tagen, an denen die Kinder keinen Präsenzunterricht haben, bieten wir nach den bisherigen Vorgaben wie bisher eine Notbetreuung an.
  • Kinder, die in der Mittagsbetreuung angemeldet sind, werden ab dem 18. Mai wieder regulär betreut.

Alle genaueren Informationen (Buspläne, Gruppeneinteilungen, Hygienemaßnahmen etc.) werden per Mail gesondert an die Eltern der jeweiligen Jahrgangsstufen versandt.

Ich hoffe auf einen möglichst reibungslosen Wiedereinstieg in den „Unterricht vor Ort“ und möchte mich bei Ihnen für Ihren Einsatz beim „Homeschooling“ bedanken. Ich bin mir dessen bewusst, dass es Sie viel Kraft gekostet hat und noch kosten wird, bis wieder der geregelte, normale Schulalltag stattfinden kann.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Carsten Stranz, Rektor

Viertklässler kommen in die Schule

Ab dem nächsten Montag kommen unsere Viertklässler aufgeteilt in zwei Gruppen pro Klasse drei Schulstunden (bis 10:30 Uhr) wieder in die Schulhäuser Eßleben, Schleerieth und Waigolshausen.

Nähere Informationen hierzu (Buspläne, Hygienekonzept etc.) erhalten die Viertklasseltern morgen per E-Mail.

gez. Katrin Ditzel, Konrektorin

Ausweitung der Notbetreuung

Ab dem kommenden Montag (27.04.2020) wird die Notbetreuung ausgeweitet!

weiterführende Informationen

Erwerbstätige Alleinerziehende können ihre Kinder zur Notbetreuung bringen, wenn sie aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten an einer Betreuung ihres Kindes gehindert sind. Auf eine Tätigkeit in einem Bereich der kritischen Infrastruktur kommt es dabei nicht an.

Bitte teilen Sie uns schnellstmöglich mit, an welchen Tagen wir Ihr Kind hier bei uns an der Schule im Zeitraum von 7:30 Uhr bis 14.00 Uhr betreuen sollen!

Wenn ihr Kind normalerweise die Mittagsbetreuung besucht, kann es ab nächster Woche vom ISB auch bis 16:00 Uhr betreut werden!

gez. Katrin Ditzel, Konrektorin

gez. Katrin Ditzel, Konrektorin

Schule bleibt nach wie vor geschlossen

Auch nach den Osterferien findet kein Unterricht an den Schulen in Bayern statt. Auf jeden Fall bis zum 9. Mai bleiben alle Schulen – so auch unsere Grundschule – geschlossen!

Nach wie vor bieten wir die Möglichkeit einer Notgruppenbetreuung im Schulhaus Schleerieth an! Bitte teilen Sie uns schnellstmöglich mit, wann wir Ihr Kind hier betreuen sollen, falls sie zu den sogenannten “systemrelevanten Berufen” gehören.

Ihre Klassenlehrerin wird weiterhin dafür sorgen, dass sie mit Arbeitsplänen für die Woche versorgt werden.

Notgruppenbetreuung während der Osterferien

Auch während der anstehenden Osterferien sollen nach einem Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom 26.03.2020 die Entlastungsmaßnahmen für Personen, die in Berufen der kritischen Infrastruktur tätig sind, aufrechterhalten werden.

Wir bieten an unserer Schule deshalb auch in den Osterferien die Notfallbetreuung weiterhin an. Im Bedarfsfall wird sie von der Schule in der ersten Ferienwoche von Montag bis Donnerstag und in der zweiten Ferienwoche von Dienstag bis Freitag angeboten. Sie erstreckt sich bedarfsgerecht auf den Zeitraum von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr!

Bitte teilen Sie uns so bald als möglich mit, für welche Tage sie die Betreuung in Anspruch nehmen wollen!

Die angedachte Ferienbetreuung der Gemeinde wird wegen der veränderten Situation durch den Corona-Virus nicht angeboten!

Informationen zum Übertrittsverfahren in Jahrgangsstufe 4 in 2020

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

angesichts der raschen Ausbreitung des Coronavirus ist seit dem 16.03.2020 bayernweit auch der Unterrichtsbetrieb an den Grundschulen bis zum Ende der Osterferien eingestellt.

Ich danke Ihnen sehr herzlich, dass Sie das Lernen daheim, das die Grundschullehrkräfte sehr verantwortungsbewusst vorbereiten und umsetzen, engagiert unterstützen.

Da von der Einstellung des Schulbetriebs auch das Übertrittsverfahren betroffen ist, ist es mir ein besonderes Anliegen, Sie bereits heute über notwendige Änderungen zu informieren. Diese gelten ausschließlich für den Fall, dass der Unterricht am 20.04.2020 wieder aufgenommen werden kann.

Continue reading „Informationen zum Übertrittsverfahren in Jahrgangsstufe 4 in 2020“